Der Augsburger Michael Bauer über seine Wahl: “Ja, ich bin ganz happy”

2

Der Augsburger Michael Bauer wurde zum zweitschönsten Mann Deutschlands gewählt. Der 24-Jährige ist aber viel mehr als nur sehr attraktiv. Von Ines Lehmann

Er ist der zweitschönste Mann Deutschlands, und er kommt aus Augsburg: Michael Bauer. Am Samstagabend errang der Pferseer mit den Gardemaßen den offiziellen Titel „Vize-Mister Germany 2015“ fernab der Heimat, in Linstow in Mecklenburg-Vorpommern. Und was den Titel noch etwas aufregender machte: Am Samstag hatte Michael zudem Geburtstag. So konnte er mit den anderen Mistern und Fast-Mistern aus ganz Deutschland mit dem Titel auch noch seinen 24. Geburtstag feiern. „Ja, ich bin ganz happy“, sagte er im Gespräch mit unserer Zeitung gestern Abend, kurz, nachdem er wieder in Augsburg angekommen war.

Michael Bauer: Von der Ausbildung bei der Stadt Augsburg zum Model 

Bodenständig und heimatverbunden, so beschreibt sich der sympathische Augsburger selbst, der in Neusäß zur Schule ging und zunächst eine Ausbildung bei der Stadt Augsburg absolvierte: zum Fachangestellten für Bäderbetriebe. Mit 19 Jahren fing er an zu modeln, seit Januar dieses Jahres hat er sich selbstständig gemacht. Seitdem modelt er für einige große Agenturen. Zuletzt war der junge Mann drei Monate in China, um dort Castings und Foto-shootings zu absolvieren. „Eine anstrengende, aber auch sehr interessante und tolle Zeit“, erklärt Bauer. Und wie haben die Asiatinnen auf den 1,88 großen Deutschen reagiert? Bauer lacht: „Ehrlich gesagt, die sind total verrückt nach allem Europäischen.“ Wenn ihn seine Model-Karriere zeitlich nicht auslastet, schauspielert Michael Bauer nebenbei. In zwei Sat.1-Produktionen hatte er nach eigener Aussage kleinere Rollen: „Im Namen der Gerechtigkeit“ und „In Gefahr“. Allerdings klappt es mit der Modelkarriere jetzt schon so gut, dass sie ihm mehr einbringt als nur eben die Miete.

Trotzdem denkt Michael Bauer nicht daran, Augsburg zu verlassen. „Nein, meine Eltern leben hier und meine ganzen Freunde. Ich liebe Augsburg“, betont er. Sein Lieblingsplatz in seiner Heimatstadt sei die Innenstadt. Hier trifft er sich gern mit Freunden. Freunden, wohlgemerkt. Denn eine Freundin hat der Vize-Mister Germany2015, der vorher Mister Süddeutschland wurde, nicht. Das wird aber wohl nicht sehr lange so bleiben…

TOP